Freitag, 3. September

Ist Spargel gesund?

Gemüse mit Mehrwert

Redaktion ichbinarzt

Die Spargelzeit steht vor der Tür. Spargel besteht zu über 90% aus Wasser und hat nur wenige Kalorien. Weshalb ist Spargel dennoch so gesund und worauf sollte man unbedingt achten?

louis-hansel-shotsoflouis-K31xiKn6XnI-unsplash.jpg

Spargel ist gesund - sollte aber frisch eingekauft und schnell zubereitet und gegessen werden | Louis Hansel - unsplash.com

Im fernen Asien und auch in den Hochkulturen des Nahen Ostens war die medizinische und heilende Wirkung von Spargel schon vor 3.000 Jahren bekannt. Vieles deutet deshalb darauf hin, dass der Ursprung von Spargel in Asien liegt. Durch Handel und Reisende kam Spargel dann im Mittelalter nach Europa.
Mitte des 18. Jahrhunderts haben die ersten Bauern Spargel kultiviert und für den Verkauf auf eigens dafür angelegten Feldern angebaut. Heute gibt es zwei größere Anbaugebiete in Deutschland.
Spargel hat einen rasanten Aufstieg genommen. Der Pro-Kopf-Konsum von Spargel liegt in Deutschland bei etwa 1,7 kg. In den letzten 20 Jahren hat sich die Erntemenge in Deutschland mehr als verdoppelt (Quelle: statista.com).

Ist Spargel tatsächlich so gesund?

Spargel hat wenig Kalorien und besteht zu über 90% aus Wasser. Dennoch enthält Spargel viele Vitamine und Mineralstoffe und ist ausgesprochen gesund. Die medizinische Wirkung von Spargel ist vielfältig.

  • Spargel wirkt harntreibend, entwässert und ist damit ausgesprochen positiv für Nieren und Harnwege.
  • Spargel enthält viele Ballaststoffe, die die Verdauung anregen und die Darmfunktion verbessern.
  • Durch die vielen Mineralstoffe wirkt Spargel auch sehr positiv auf auf Nerven und Muskeln.
  • Spargel ist ein Diät-Gemüse und kalorienarm und hat dennoch viele Ballaststoffe und somit einen positiven Einfluss auf Sättigung und Gewicht.

Grüner oder weißer Spargel?

Im Gegensatz zu grünem Spargel wächst weißer Spargel unter der Erde. In der Wirkung auf die Gesundheit gibt es jedoch zwischen den Spargelarten keine großen Unterschiede.

Worauf sollte man bei Spargel achten?

Spargel sollte frisch eingekauft und auch schnell verarbeitet und gegessen werden. Spätestens nach 2-3 Tagen im Kühlschrank sollte der Spargel auf den Tisch! Besonders frisch bleibt Spargel wenn er in ein feuchtes Tuch eingewickelt wird.

Wo ist Vorsicht geboten?

Grundsätzlich ist Spargel ein ausgesprochen gesundes Nahrungsmittel. Doch Personen mit einem erhöhten Harnsäurewert, Gicht oder Nierensteinen sollten aufgrund der harntreibenden Wirkung vorsichtig sein und am besten den Hausarzt/Hausärztin befragen.

Was kostet Spargel?

Die Spargelpreise bilden sich ganz klassisch aus Angebot und Nachfrage. Bei einer guten Ernte sinkt der Preis, sind die Erntemengen geringer ist Spargel teurer. Generell aber gilt: Spargel ist nicht ganz billig. Eine gute Spargelqualität kostet je Saison zwischen 15 und 20 EUR pro kg.

Warum ist Spargel so teuer?

Das hat verschiedene Gründe. Der wichtigste: Spargelanbau ist Handarbeit und benötigt viel Wasser. Zudem ist das Anlegen von Spargelfeldern aufwendig und die Felder brauchen 2-3 Jahre bis zum ersten Ertrag.

Wann ist Spargelzeit?

Spargel ist ein Saisongemüse. In Abhängigkeit von Wetterbedingungen, vor allem im März, beginnt die Spargelzeit Mitte April und endet Mitte Juni.

Mehr zum Thema erfahren?

Mehr-Illustration-04.jpg

Erntemengen Spargel in Deutschland | statista.com
Fragen und Antworten zum Spargel | spargelseiten.de
Spargel: Nährwerte, Herkunft und Zubereitung | planet-wissen.de
Rezepte mit Spargel | von klassisch bis modern interpretiert
Woher kommt der Spargel | NWZ online
Kann Spargel Krebs beeinflussen? | Studie Tumorzentrum München
Spargel: Jahrtausende alte Heilpflanze |  openscience.or.at

Spargel | Asparagus | grüner Spargel | weißer Spargel | Entwässerung